C-Bogen

C-Bögen bieten ein breitgefächertes Einsatzgebiet in Kliniken und Praxen. Profitieren Sie von der Flexibilität, Risikominimierung und Kosteneinsparung durch unsere mobilen C-Bogen Systeme:

  • Erhöhte Mobilität bei geringerer Stellfläche
  • Reduzierte Strahlenbelastung für Patient und Anwendungspersonal
  • Breit gefächerte Einsatzmöglichkeiten durch dreh- und schwenkbaren C-Bogen
  • Erhöhte Bildqualität dank digitaler Echtzeit-Bildgebung


C-Bogen gebraucht

Gebrauchtgeräte sind erste Wahl, wenn es darum geht, hohe Qualität für ein begrenztes Budget zu erhalten. Unsere gebrauchten C-Bögen zeichnen sich durch die hohe Qualität der marktführenden Hersteller und zuverlässige Leistung aus. Wir bieten Ihnen 6 Monate Gewährleistung mit Vor-Ort-Service.

Für einen gebrauchten C-Bogen der Hersteller PHILIPS, ZIEHM oder SIEMENS kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen und Verfügbarkeit. Wir beraten Sie gerne.

BAROWI-Med GmbH

Kontaktieren Sie uns für nähere Informationen zu Konfiguration und Preisen:
Telefon 089-32197720.

Unsere Empfehlung

barowimed-c-bogen.jpg

SHIMADZU C-Bogen Opescope Acteno

Das fahrbare System hat einen in alle Richtungen gewichtsausgeglichenen
C-Bogen für Bildverstärker / Röntgenstrahler und lässt sich dadurch sehr schnell
und ohne großen Kraftaufwand exakt positionieren.
Jede Bewegungsrichtung kann individuell durch elektromagnetische Bremsen, die
sich an beiden Seiten des Fahrwagens befinden, eingestellt werden. Ferner
gestattet der Arztgriff am Bildverstärker eine sofortige Neupositionierung
direkt durch den operierenden Anwender.

Der große Rollendurchmesser garantiert eine sehr gute Manövrierfähigkeit des C-Bogens und erlaubt – wenn erforderlich – kleinste Positionskorrekturen:
  • Die über den rechten Handgriff lenkbaren Doppelrollen ermöglichen auch diagonales oder seitliches Fahren.
  • Arretierung der Rollen über beiderseitiges Bremspedal.
  • Alle Räder sind mit Kabelabweisern ausgerüstet.
  • Zusätzliche Handgriffe an der C-Bogenachse erlauben leichtes
  • Versetzen des Geräts.

Wertvolle Hilfen für ein optimales Handling am OPESCOPE ACTENO:

Über zwei Memory-Tasten können die Drehposition der Kamera, die Kollimator-Position und zusätzliche Aufnahme-Parameter vor der Untersuchung abgespeichert werden: Die System-Voreinstellungen werden anschließend auf Knopfdruck wieder exakt für die frontale und laterale Projektion reproduziert.

Die intelligente Bildhelligkeitsregelung verbessert mit einem Knopfdruck den Bildeindruck am Monitor.


  • Höhenverstellung (manuell): 450 mm
  • Horizontale Längsverschiebung (manuell): 200 mm
  • Drehbereich um die Horizontalachse: 1200
  • Schwenkbereich in horizontaler Ebene: ± 12,50
  • Drehung in Kreisbogenführung (Orbitalbewegung): -1200 bis +3000
  • Überkippbarkeit des C-Bogens (Angulation): +300 bis -900
  • Abstand Fokus-BV: 980 mm
Breite: 800 mm
Länge: 2500 mm
Höhe: 2245 m
Gewicht: 250 kg


  • Höhenverstellung (manuell): 450 mm
  • Horizontale Längsverschiebung (manuell): 200 mm
  • Drehbereich um die Horizontalachse: 1200
  • Schwenkbereich in horizontaler Ebene: ± 12,50
  • Drehung in Kreisbogenführung (Orbitalbewegung): -1200 bis +3000
  • Überkippbarkeit des C-Bogens (Angulation): +300 bis -900
  • Abstand Fokus-BV: 980 mm
Allgemeine Informationen

Shimadzu Einfokusröhre mit Röhrenschutzgehäuse und Stehanode.
Integrierter Thermoschalter zur Überwachung der Röhrentemperatur.
Integriertes Dosismessgerät (Anzeige erfolgt am Monitor).

Technische Daten

  • Röntgenröhre    SDO-0.6
  • Brennfleck, nominell    0,6 mm
  • Anodenwinkel    80
  • Anodenmaterial    Wolfram
  • Max. Anoden-Wärmespeicherkapazität    100 kHU (71 kJ)

Allgemeine Informationen

Rotierende halbtransparente Schlitzblende und motorische Irisblende.
Die Blenden sind einzeln einstellbar.
Virtuelle Einstellung ohne Strahlenbelastung mittels Last-Image-Hold-Aufnahme.
Wählbarer integrierter Filter für die Absorption der weichen Röntgenstrahlenanteile (Strahlenhygiene).

 Technische Daten

  • Irisblenden-Kollimator Elektrisch betrieben (Öffnen/Schließen) Material: W
  • Paralleler Kollimator Elektr. betrieben (Öffnen/Schließen/Drehung) aus Cu
  • Filter für Strahlenaufhärtung Elektr. betrieben (Filterwahl) aus 0,1/0,2/0,3 mm Cu

Allgemeine Informationen

Bildverstärker mit einer nominellen Eingangsfeldgröße von 23 cm (9") Durchmesser.
Die Eingangsfeldgröße ist umschaltbar auf 15 cm (6") Durchmesser.

Technische Daten

  • Auflösung 5,0 LP/mm (9") / 6,0 LP/mm (6")
  • Abnehmbares Raster 40 Linien/cm, r= 10:1, Aluminium oder 44 Linien/cm, r= 10:1, Kohlenstofffaser (optional)

Allgemeine Informationen

Das System verfügt über eine CCD-Kamera mit 1Megapixel zur Akquirierung der Bilddaten.
Durch die Wahl des High Quality-Modus für die gepulste Durchleuchtung erhält der Benutzer hochqualitative Bilder, ohne dabei die für die Durchleuchtung benötigte Standarddosis zu erhöhen.

Weitere Shimadzu Technologien der Bildgebung zur Erzielung einer hohen Bildqualität:

  • Dynamische Bildhelligkeitsregelung ABS (Automatic Brightness Stabilizer)
  • Echtzeit-Bildbearbeitung durch RSM-Filterung (Kontrastverbesserung/weniger Überstrahlung)
  • Boost Puls-Fluoroskopie (mAs-Anhebung/Puls bei starken Objekten wie seitliche LWS)
  • Super-RAD Funktion (Hochkontrast-Einzelbild mit reduziertem Hintergrundrauschen)

Technische Daten

  • Effektive Pixel 1000 x 1000
  • Grauwertdarstellung 4096 (12 bit)
  • Bildspeicher (Loop Memory) 172 Bilder
  • Bildbearbeitung: Window/Level-Einstellungen, Kantenanhebung

Allgemeine Informationen

  • Sichtgerätewagen für 19 inch LCD-color Monitor
  • Aufnahme eines Video-Printers SONY UP 897MD (Option)
  • Aufnahme eines DVD-Rekorders zur Dokumentation (Option)
  • Rollenarretierung des Monitorwagens
  • Umlaufender Handgriff zum Fahren des Gerätes
  • Monitorwinkel anpassbar
  • Im Monitorträger integrierter Strahlungsanzeiger
  • Platzsparende Abmaße
Sonderzubehör (im Preis enthalten)
  • Fußschalter für die Auslösung der Durchleuchtung und Röntgenaufnahme
  • Einspielung des Fluoroskopie-Bilds auf den Touchscreen-Monitor am Fahrwagen (ermöglicht einfache PositionsÄnderungen
  • durch Anwahl der entsprechenden Freigabe-Taste der elektromagnetischen Bremse)
  • Videosignal-Ausgang für Aufnahme über einen DVD-Rekorder
  • Zusätzlicher Griff am BV mit Freigabeschalter für alle Bremsen (individuelle Einstellungen des C-Bogens durch den Anwender)
Sonderzubehör (optional)
  • Laserlichtvisier am Röntgengenerator, seitlich integriert in der Röhre, Fadenkreuze ermöglichen strahlungsfreie Positionierung
  • SONY UP 897MD Video-Printer
  • DICOM 3.0-Schnittstellen: DICOM Print, DICOM Store, DICOM Worklist, DICOM MPPS, DICOM RDSR
  • Sterile Einwegabdeckungen für Röhre und/oder BV
  • Abdecktücher für Röhre und/oder BV



Folgen Sie uns auf

 

BAROWI-Med GmbH

Deutschlandweites Service-Netzwerk

Hotline: 089/321 97 72-0

Mo - Fr 8-17 Uhr

BAROWI-Med GmbH
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen